300 Fahrzeuge waren bei dem Autokorso gegen unverhältnismäßige Coronamaßnahmen dabei

Nachricht

300 Fahrzeuge waren bei dem Autokorso gegen unverhältnismäßige Coronamaßnahmen dabei

Heute wurde es laut in der Stadt.

Mit einem Autokorso von 300 Fahrzeugen ging es vom Wiesenweg über den Nicolaiplatz zum Görden und Hohenstücken und weiter durch die Upstallstraße, durch Nord, Altstadt Markt zurück zum Wiesenweg.

Damit sollten laut Sprecher Torsten Veit gegen die unverhältnismäßigen Maßnahmen in der Corona-Politik demonstriert werden.

An der Strecke gab es viele Sympathisanten. Aber auch einige wenige die mit der Demo nichts zu tun haben wollten. So konnte sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Die Route bzw. die Kreuzungen wurden durch die Polizei dementsprechend kurzzeitig gesperrt, so das es einen reibungslosen Ablauf gab. Natürlich staute sich kurzzeitig auch der wartende Verkehr.

Laut Veranstalter war es auf jeden Fall wichtig, mit dieser Demo ein Zeichen zusetzen.

 

Kommentare

300 Fahrzeuge waren bei dem Autokorso gegen unverhältnismäßige Coronamaßnahmen dabei

Kategorie

Aktuelles