BSC Süd 05 dreht Spiel nach Pausenrückstand

Nachricht

BSC Süd 05 dreht Spiel nach Pausenrückstand

Gegen einen starken FC Brandenburg 03 hatte der BSC Süd 05 am Mittwochabend eine
Halbzeit lang Mühe um ins Spiel zu kommen. Die aggressiven Berliner wirkten spritziger
und brachten die Nullfünfer durch schnörkelloses Spiel in die Spitze mehrmals in Bedrängnis,
während auf Brandenburger Seite der Spielaufbau teilweise zu langsam wirkte und Anspiele
nach vorn oft den eigenen Mann nicht erreichten. So hatten die Gäste durchaus ihre
Möglichkeiten den Führungstreffer zu erzielen, scheiterten aber immer wieder mit ihren
Schüssen an Daniel Wessel im Tor der Süd-Elf. Gefährliche Offensivaktionen der Mannschaft
von Trainer Mario Block blieben Mangelware, lediglich Schüsse aus der Distanz von Silva
Magalhaes (36.) und Dominik Lehmpfuhl (38.) sorgten für etwas Gefahr. Als dann Hafez
El-Ali im eigenen Strafraum den Weg eines Gästespielers kreuzte, kam dieser zu Fall und
Schiedsrichter Daniel Köppen entschied auf Strafstoß. Diesen nutzten die Gäste dann sicher
zur 1:0 Pausenführung (42.). Einen ganz anderen BSC sahen dann die Zuschauer nach
Wiederanpfiff. Trainer Mario Block hatte gleich mehrmals gewechselt und angetrieben von
Silva Magalhaes und dem neu ins Spiel gekommenden Luca Köhn boten sich gute
Möglichkeiten. Endlich war man präsent und auch spielerisch gab es eine deutliche Steigerung.
Nach schönem Freistoß von Jonas Günther, scharf vor das Tor getreten, war dann Neuzugang
Nils Müller per Kopf zur Stelle und erzielte in der 59. Minute den 1:1 Ausgleich. Nur wenige
Minuten später hatte er sogar die Führung auf dem Fuß, sein Schuss von der Strafraumgrenze
war jedoch zu hoch angesetzt. Die 2:1 Führung erzielte dann Silva Mgalhaes in der 78. Minute,
der einen Handstrafstoß sicher verwandelte. Zuvor hatte sich Jonas Günther rechts gut
durchgesetzt. Günther scheiterte dann mit seinem Freistoß am Gästekeeper (87.), bevor erneut
Silva Magalhaes, einen an Luca Köhn verwirkten Foulstrafstoß, zum 3:1 Endstand verwandelte.
Trainer Mario Block freute sich, dass seine Mannschaft Moral bewiesen hat und es ihr gelang
das Spiel umzubiegen. Erstmals zum Einsatz kam Nash-Daniel Amankona, der in der zweiten
Hälfte Daniel Wessel im Tor der Brandenburger ablöste.

Am Sonnabend spielt der BSC Süd 05 beim Ludwigsfelder FC und auf Grund vieler
angeschlagener Spieler tritt dann am Sonntag gegen den SV Empor Schenkenberg die zweite
Mannschaft der Brandenburger an. Anpfiff auf dem Werner-Seelenbinder-Sportplatz ist dann
um 14 Uhr.

Quelle: Dieter Seewald

Fotos: Renee Rohr

Kommentare

BSC Süd 05 dreht Spiel nach Pausenrückstand

Kategorie

Sport