Unfall unter Einwirkung von Betäubungsmittel

Nachricht

Unfall unter Einwirkung von Betäubungsmittel

Mittwoch, 25.03.2020

Zu einem weiteren Einsatz in der Altstadt von Brandenburg wurde eine Streife gerufen, weil sich in der Zanderstraße ein Verkehrsunfall ereignet hatte. Vor Ort stellten die Beamten im ersten Moment glücklicherweise „nur“ einen Sachschaden an einem beteiligten PKW fest.  Während der Unfallaufnahme fiel jedoch die Verursacherin durch nervöses Verhalten an der Unfallstelle auf, was den Verdacht des Konsums von Betäubungsmitteln erweckte. Ein Drogenschnelltest bestätigte dieses dann, denn dieser schlug auf die Einnahme von Amphetaminen an. Folglich musste die 32- jährige Fahrerin eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Ihren weiteren Weg setzte sie dann zu Fuß fort.

Quelle: Polizei

Bildbeispiel: pixabay

 

Werbung

CBD Immun - jetzt Immunsystem stärken

Ein Virus tötet Millionen Menschen

Zur Unterstützung Ihres körpereigenen Abwehrsystems vor Erkrankungen

Produktinformationen finden Sie hier

Kommentare

Unfall unter Einwirkung von Betäubungsmittel

Kategorie

Polizeibericht