Holzstapel in der Weberstraße in Brand geraten

Nachricht

Holzstapel in der Weberstraße in Brand geraten

Montag, 23. März 2020

Am Montagabend wurde der Brand eines Holzstapels gemeldet. Aus noch nicht abschließend geklärter Ursache, geriet hinter einem Einfamilienhaus, im Gartenbereich, ein Holzstapel in Brand. Das Feuer erreichte letztlich eine Ausdehnung von etwa 2x4 Meter und konnte durch Einsatzkräfte der Feuerwehr erfolgreich gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen wurden zuvor, in unmittelbarer Nähe Feuerwerksraketen in die Luft geschossen. Offenbar sind dadurch herabfallende, brennende Teile in den Holzstapel geraten und haben den Brand ausgelöst. Da der Holzstapel etwa 100 Meter vom Einfamilienhaus entfernt gelagert wurde, waren weder Personen noch andere Sachen gefährdet. Es konnte ein 35-jähriger Mann ermittelt werden, der die Feuerwerksraketen zuvor abgefeuert hat. Gegen ihn wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen des Verstoßes gegen die Sprengstoffverordnung gefertigt. Ob sein Handeln letztlich auch kausal zur Brandursache war, ermittelt nun die Brandenburger Kriminalpolizei.

Quelle: Polizei

Bildbeispiel: pixabay

 

Werbung

CBD Immun - jetzt Immunsystem stärken

Ein Virus tötet Millionen Menschen

Zur Unterstützung Ihres körpereigenen Abwehrsystems vor Erkrankungen

Produktinformationen finden Sie hier

 

Kommentare

Holzstapel in der Weberstraße in Brand geraten

Kategorie

Polizeibericht