BSC Süd 05: Dem Spitzenreiter lange Paroli geboten

Nachricht

BSC Süd 05: Dem Spitzenreiter lange Paroli geboten

Nach der blamablen Vorstellung im Pokal gegen Lübben vergangene Woche, gab es für den
BSC Süd 05 nur ein Ziel, dem treuen Brandenburger Anhang zu zeigen, dass weiterhin Leben
in der Mannschaft steckt. Dazu kam am Sonnabend der Tabellenführer Tennis Borussia Berlin
gerade recht und insgesamt muss gesagt werden, dass es eine deutliche Leistungssteigerung gab.
Die diesmal tiefer stehende Abwehrreihe wirkte souveräner und ließ dem Spitzenreiter wenige
gute Tormöglichkeiten. Allerdings gelang es dem BSC Süd 05 aber auch kaum, gegen
körperlich robuste Gäste, eigene nennenswerte Chancen heraus zu spielen. Immer wieder
waren die Berliner in den entscheidenden Momenten einen Schritt schneller, verhinderten
Ballverluste der Nullfünfer oft ein schnelles Umkehrspiel. Den ersten Torschuss gab dann
Fatih Kücük aus 25m ab, der Ball ging jedoch über das Tor. Die größte Chance der 05er
verpasste dann Ugurcan Yilmaz, der nach Kopfballvorlage von Nicholas Engel nicht richtig
an den Ball kam. Die Gäste verfehlten das Tor von Toni Neubauer nach Schüssen in der 33.
und 41.Minute. Als kurz vor der Pause Bazyli Kokot sich in einen weiteren Schuss der Berliner
warf, entschied der nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter Biastoch aus Dresden auf
Strafstoß. Kokot soll den Ball an die Hand bekommen haben. Nicolai Matt verwandelte sicher
und brachte somit den Gast mit dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung (45.).
Nach Wiederanpfiff versuchte die Mannschaft von Trainer Özkan Gümüs das Spiel noch zu
wenden. Ein Eckball von Faruk Sentürk in der 60.Minute wird abgewehrt, aber insgesamt
war hier schon zu erkennen, dass die Berliner immer sicherer wurden und es kaum noch
Brandenburger Möglichkeiten gab. Auch die Einwechslungen von Ricky Djan-Okai und Razak
Iddrisu brachten für die Offensive nicht die erhofften neuen Impulse, so dass es für die Gäste
kein Problem darstellte die Brandenburger Offensivaktionen zu unterbinden. Etwas glücklich
kamen sie dann jedoch noch zum 2:0, als sich der abgefälschte Schuss von Rifat Gelici in
der 83.Minute hinter Toni Neubauer im Tor senkt.
Das nächste Spiel bei Hertha 03 Zehlendorf findet bereits am kommenden Sonnabend um 13 Uhr
statt.

BSC Süd 05: Toni Neubauer- Necmi Ulucay (66.Kilanda Landos), Bazyli Kokot, Hubert
Oblizajek (60.Ricky Djan-Okai), Julian Hartmann, Hafez El-Ali- Lukas
Kohlmann (76.Razak Iddrisu), Fatih Kücük, Ugurcan Yilmaz- Faruk Sentürk,
Nicholas Engel
Trainer: Özkan Gümüs / Conny Wieland

Text: Dieter Seewald

Kommentare

BSC Süd 05: Dem Spitzenreiter lange Paroli geboten

Kategorie

Sport