Berichte Spieltag VC Blau Weiß Brandenburg (08.09.2019)

Nachricht

Berichte Spieltag VC Blau Weiß Brandenburg (08.09.2019)

Der VC Blau Weiß Brandenburg kann mit der Ausbeute des vergangenen Wochenendes zufrieden sein und legte einen verheißungsvollen Saisonstart hin.2.Männer (Landesliga)Den erwartet ungemütlichen Spieltag hat die neuformierte 2.Männermannschaft des Vereins am gestrigen Sonntag in Kremmen hinter sich gebracht. Dabei gelang gegen den SV Rehbrücke zunächst ein ansprechender Start, obwohl Trainer Chris Braun gerade mal die Hälfte des eigentlichen Kaders zur Verfügung stand. (21:25). In der Folge machte sich dieser Umstand dann immer deutlicher bemerkbar, so dass Rehbrücke souverän zum verdienten Erfolg kam (16:25; 17:25). Gegen den gastgebenden Aufsteiger aus Kremmen setzte sich der Trend aus dem 1.Spiel nahtlos fort (14:25). Erst im 2.Durchgang gelang es dem VCB II deutlich Paroli zu bieten und trug zu einem wesentlich engeren Duell ihren Teil bei (22:25). Auf der sprichwörtlich letzten Rille agierend wurde es dann zum Abschluss wieder deutlicher (16:25). Angesichts der erwähnten Personalsituation ist diese Nullnummer des Tages sicher noch kein Gradmesser für die kommenden Spieltage. Spannender wird dann schon der nächste Spieltag am 28.09. in Gransee.Es spielten: Christopher Braun – Tobias Fürste – Robin Huber – Armando Kroll – Norman Michaelis – Davis Niendorf – Mathias Schwarze4.Frauen (Landesklasse)Das inzwischen gängige Kuriosum, als Auswärtsteam in Brandenburg anzutreten, ergab sich dieses Mal für die 4.Frauen um Spielertrainerin Franziska Seide. Das neuformierte – bis auf ebenjene Seide – rein aus Jugendspielerinnen bestehende Team „gastierte“ für ein Einzelspiel bei den Sportfreunden Brandenburg 94 und durfte sich zum Auftakt direkt im Stadtderby bewähren. Von Beginn an erwies sich die junge Mannschaft als die technisch bessere, zeigte die ausgereiftere Spielanlage und brachte zunächst die Vorteile im Aufschlag eindrucksvoll zur Geltung (25:18). Der Gastgeber kam mit großem Kampf und der größeren Durchschlagskraft im Angriff zurück ins Spiel und drehte den 2.Durchgang zum Satzende hin (23:25). Der VCB leistete sich inzwischen zu viele Aufschlagfehler, wirkte hier und da nachlässig in der Konzentration und vergab einige Ballpunkte mit fehlendem Zug beim Angriff. Dank der hohen Eigenfehlerquote des SFB gepaart mit punktuell starkem Spiel der 4.Frauen gelang der knappe Satzgewinn zur neuerlichen Führung in dieser Begegnung (26:24). Ein ähnliches Bild zeichnete sich im 4.Durchgang, den der Hausherr insbesondere im Schlussspurt mit dem größeren Siegeswillen bei klarerem Spiel für sich entschied. Die aus dem Jugendbereich bekannte Affinität zum Tiebreak-Spielen fand auch beim ersten Spieltagin dieser Konstellation, sehr zum Leidwesen der anwesenden Eltern & Verwandten auf der Tribüne, seine gnadenlose Fortsetzung. Beide Mannschaften duellierten sich mit all ihren gezeigten Stärken und Schwächen auf Augenhöhe und wollten sich unbedingt mit dem Erfolg belohnen. Die junge Garde des VC Blau Weiß konnte sich schlussendlich durchsetzen und darf bereits den ersten Erfolg in der noch jungen Saison feiern (16:14).Bis zum nächsten Spieltag am 26.10. stehen nun erst mal wieder die Jugendwettkämpfe in den Altersklassen U16 und U18 auf dem Plan.

Es spielten: Nele & Nika Beilfuß – Lara Bottke – Lea Sophie Förster – Joyce Jöchen – Emilia Schwichtenberg – Franziska & Josefine Seide – Fleur Sickert – Elena WegenerU20 männlich (Vorrunde Landesmeisterschaft)

 

Bei sehr widrigen Umständen zeigte sich die männliche U20 extrem robust und schwang sich in Gransee zum Kreis der Titelkandidaten auf. Mit nur 7 Spielern ging es ohne Trainer per Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zunächst auf eine kleine Odyssee ehe sich die Mannschaft um Jannes Fröhlich auf das Eigentliche des Tages konzentrieren konnte.In der Vorrunde hatte das Team weder gegen den SV Lindow Gransee (25:18; 25:20) noch gegen den Drittliganachwuchs des TKC Wriezen (25:10; 25:10) noch gegen die TSGL Schöneiche (25:20;25:18) Schwierigkeiten sich als Staffelsieger durchzusetzen. Auch im unmittelbaren Finale gegen den Titelverteidiger vom SC Potsdam lieferte der VCB eine souveräne Vorstellung ab (25:21; 25:20) und durfte sich über den Turniersieg freuen.Bereits in drei Wochen wird mit dem 2.Spieltag die Vorrunde der Landesmeisterschaft in der heimischen Marienberghalle abgeschlossen.

Es spielten: Gustav Johan Braunschweig – Derik Freese – Jannes Matheo Fröhlich – Sebastian Helwin – William Plewka – Tim Ullrich – Janek Wiesenack

Quelle: Text und Fotos Matthias Grawe

Kommentare

Berichte Spieltag VC Blau Weiß Brandenburg (08.09.2019)

Kategorie

Sport