Dachgeschosswohnung brannte

Nachricht

Dachgeschosswohnung brannte

Mittwoch, 05.12.2018

Wegen eines auf der eingeschalteten Herdplatte vergessenen und in Brand geratenen Kochtopfes ging in der Ruppiner Straße eine Dachgeschosswohnung in Flammen auf.

Der 25-jährige Wohnungsinhaber, sein 8-jähriger Sohn und ein anwesender Bekannter konnten die Wohnung noch rechtzeitig verlassen. Die anrückende Feuerwehr evakuierte auch alle anderen Bewohner des fünfgeschossigen Wohnhauses und löschte den Brand. Die drei Personen aus der Brandwohnung blieben zwar äußerlich unverletzt, wurden aber zur Beobachtung in das städtische Klinikum gebracht. Nach Beendigung der Brandbekämpfung konnten die anderen unverletzten 14 Evakuierten in ihre Wohnungen zurück. Leider hatten die Personen aus der Dachwohnung nicht so viel Glück. Sie können vorerst nicht in ihre Wohnung zurück, denn der Brand machte ihr Zuhause unbewohnbar. Die polizeilichen Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Foto: Archiv

Kommentare

Dachgeschosswohnung brannte

Kategorie

Polizeibericht