Die Südgirls weiter in der Spitzengruppe der Landesliga (B- Juniorinnen) - Auch das Heimspiel gegen Union Fürstenwalde wurde gewonnen

Nachricht

Auch das Heimspiel gegen Union Fürstenwalde wurde gewonnen
Die Südgirls weiter in der Spitzengruppe der Landesliga (B- Juniorinnen)

Am Sonntag trafen die B-Juniorinnen des Brandenburger SC Süd 05 auf die Mädels vom FSV Union Fürstenwalde. Mit neuer Kluft vom Hauptsponsor der Mädels „Plameco“ legten die 05-erinnen gleich los und setzten die Gäste gewaltig unter Druck. Die sehr gut herausgespielten Chancen konnten aber zu Beginn des Spieles nicht genutzt werden. Entweder hielt die Gästekeeperin toll oder die Bälle trafen das Tor nicht. Aber die Mädels erspielten sich Chance auf Chance und in der 31. Minute konnte Vanessa Bürger den Ball nach einer schönen Hereingabe über die Linie schieben. In der 36. Minute konnte Alea Marx nachlegen und mit nur zwei Gegentreffern in der ersten Hälfte waren die Unionerinnen sicherlich gut bedient.

Gleich mit Wiederanpfiff machten die 05-erinnen mit dem offensiven Spiel weiter. Nun kamen auch die Gäste richtig ins Spiel und fingen auch an zu
kämpfen und wollten wenigstens den Ehrentreffer erzielen. Es wurde nun intensiver um jeden Ball gekämpft, was dem guten Kombinationsspiel der
Südgirls keinen Abbruch tat. In der 70. Minute lies Emma Harder mit einem satten Schuss aus 20 Meter den dritten Treffer für den BSC folgen. Danach kam von den Gästen nicht mehr viel. Nach einem guten Spiel der Gastgeberinnen ertönte nach 80 Minuten der Schlusspfiff.

Für den BSC Süd 05 spielten: Celina Pflanz, Mia-Sophie Neumann, Angelina Laskowski, Saskia Koenig, Frieda Moderegger, Emma Harder, Stella Löhst, Alea
Marx, Vanessa Bürger, Tabitha Ohnesorge, Adia Kallies
Trainer: Tino Neumann
Text: Guido Koenig, Guido Löhst
Fotos: Renee Rohr

Kommentare

Die Südgirls weiter in der Spitzengruppe der Landesliga (B- Juniorinnen) - Auch das Heimspiel gegen Union Fürstenwalde wurde gewonnen

Kategorie

Sport